Infrastruktur Bahnhofgebiet

Wasserleitungen und öffentlicher Raum
Hinsichtlich dieser Weiterentwicklung des Bahnhofquartiers werden die Infrastrukturen für Wasser und Abwasser sowie die Verkehrsführungen und insgesamt der öffentliche Raum angepasst. Dort wo wegen der Infrastruktur der Strassenraum sowieso angepackt werden muss, wird eine Umgestaltung zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auch gleich umgesetzt.

Mehrere Bauetappen ab September 2016
Diese Baumassnahmen erfolgen in mehreren Etappen bereits ab Mitte September 2016. Ab diesem Zeitpunkt wird die Localnet AG die Hauptwasserleitungen unter der Lyssachstrasse auf einer Länge von rund 180 Metern ersetzen. Die bestehenden Grauguss-Rohre stammen aus demselben Zeitalter wie die Leitungen in der Mühlegasse, die vor einigen Jahren zwei Leitungsbrüche hatten. Da die Gefahr von Leitungsbrüchen mit zunehmendem Alter dieser 50-jährigen Graugussleitungen wächst und die Wasserschäden enorme Kosten zur Folge haben können, muss für das «wachsende» Bahnhofquartier zwingend die nötige Versorgungssicherheit geschaffen werden. Die betroffenen Leitungen bilden eine Hauptschlagader für das gesamte Quartier.

Im Zuge dieser Tiefbau-Tätigkeit werden auch die Strassenräume teilweise neu gestaltet. Insbesondere die Situation an der Kreuzung Lyssachstrasse / Bahnhofstrasse, also zwischen Neumarkt und Hotel Berchtold, wird umgestaltet und zu einem offeneren und attraktiveren Stadtraum.

Projektpartner:


Kontakte:

Baudirektion Burgdorf
Telefon: 034 429 42 11
E-Mail: baudirektion(at)burgdorf.ch